0172/8749747 info@rappimmobilien.de

Sicherlich kennen Sie den Spruch: „Im Einkauf liegt der Gewinn“. In der Immobilienbranche ist es genau das Selbe. Gelingt es ein Objekt günstig zu erwerben, ist schon der Grundstein für ein erfolgreiches Investment gelegt. In der aktuellen Marktsituation trifft allerdings eine sehr hohe Nachfrage auf ein kleines Angebot, was das Ankaufen von Immobilien sehr erschwert. Die übliche Recherche mittels bekannter Immobilienportale liefert – zumindest in attraktiven Lagen – kaum noch brauchbare Investments, die sich bei genauerer Betrachtung lohnen.

Ein Strategiewechsel beim Immobilienankauf liegt daher nahe…

Sich einen Zufluss an attraktiven Immobilien-Investments erschließen

Eines vorne weg: An gute Immobilien-Investments heranzukommen ist mit aktiver Arbeit, einigen Zeitaufwand und Kreativität verbunden. Wer nicht das Glück hat, dass er Immobilienverkäufer aus der Verwandtschaft kennt und darüber seine Objekte akquirieren kann, muss zu den Leuten gehen, an die sich üblicherweise verkaufswillige Immobilienbesitzer wenden. Die Rede ist von Immobilienmaklern.

Mir ist selbstverstänlich bewusst, dass die wenigsten Immobilien-Investoren ein Interesse haben über einen Makler zu kaufen. Ist doch eine Maklerprovision von 3 – 7 % bei Wohnimmobilien finanziell recht schmerzhaft. Allerdings sollte man aus diesem Grund Immobilienmakler nicht als Ankaufsquelle ausschließen. Vielmehr muss es das Bestreben von Investoren sein, sich Makler zu seinen Freunden zu machen. Generell sind nämlich Immobilienmakler auch an guten Geschäftsbeziehungen interessiert – und zwar aus folgendem Grund:

Auch wenn uns die Tätigkeit des Maklers von außen als sehr einfach erscheint, muss man wissen, dass diese meist sehr viel Zeit aufwenden müssen für die Akquise des Verkaufsobjekts sowie für die Vermarktung dessen in Form von Besichtigungen. Pflegt der Immobilienmakler gute Beziehungen zu Immobilien-Investoren, die rasch eine Kaufzu- oder Kaufabsage erteilen können sowie auch wirkliches Interesse an der Immobilienakquisition haben, kann dieser bei der Vermarktung viel Zeit sparen. Üblicherweise führen daher Makler Bücher mit Kunden, denen vorrangig die Objekte zugespielt werden – bevor diese auf den bekannten Immobilienportalen zu sind.

Ziel von Immobilienkäufern muss es daher sein ebenfalls in die Liste der bevorzugten Kaufinteressenten zu kommen – bestenfalls sogar ganz oben zu stehen. Rein allein nur sich auf die Liste eintragen zu lassen, ist aber noch nicht ausreichend genug. Den Immobilienmaklern muss auch klar sein, was für eine Art Immobilie Sie suchen und bestenfalls auch nicht. Wenn Ihnen nämlich stets Immobilien-Angebot unterbreitet werden, Sie aber ständig absagen, verliert der Makler das Interesse Ihnen weitere Objekte zur Verfügung zu stellen.

Hierzu sollten Sie den Maklern eine Kaufprfil zukommen lassen mit Kriterien, die Ihnen sehr wichtig sind, weniger wichtig und Kriterien, die für Sie keine Relevanz haben.

Im Folgenden finden Sie Kriterien, die Sie auf jeden Fall dem Makler zur Verfügung stellen sollten.

Unter dem folgenden Link habe ich beispielhaft ein Kaufprofil erstellet, das Sie auch so direkt übernehmen können.

Link zum Suchprofil:

http://check-dein-invest.de/wp-content/uploads/2017/06/2017-06-23-Suchprofil.xlsx

Sollte sich Ihr Ankaufprofil ändern, sollten Sie das selbstverständlich auch dem Makler mitteilen. Allein mit dem Zusenden Ihrer Ankaufskriterien ist es allerdings nicht getan. Vielmehr ist es wichig, einen persönlichen Kontakt zum Makler aufzubauen. Am besten eignen sich dazu Besichtigungstermine! Vereinbaren Sie eine Besichtigung – auch wenn es ein Objekt sein sollte, das nicht in Ihr Ankaufsprofil passt – um sich gegenseitig kennenzulernen, Symphatie zu gewinnen und darzustellen, was Sie von all den anderen bevorzugten Immobilieninvestoren unterscheidet. Als Differenzierungsmerkmale können eine rasche Rückmeldung über das bestehende Kaufinteresse angeführt werden oder die garantierte schnelle Transaktionsabwicklung, weil schon eine Finanzierungsbestätigung vorliegt. Selbstverständlich müssen diese Versprechen dann auch eingehalten werden.

Heißt: Wenn Sie ein Immobilienangebot zugespielt bekommen, müssen Sie auch zügig antworten. Allerdings sollten Sie vorab selbstverständlich das Objekt adäquat durchrechnen.

Unter dem folgenden Link können Sie Angaben zu Ihrem Kaufobjekt machen: 

Link zum Immobilien-Ankaufscheck:

http://check-dein-invest.de/immobilien-check/

Wir werden dann für Sie ganz unverbindlich eine Kalkulation Ihres Wunschobjektes durchfürhen. Damit erhalten Sie auf einen Blick, ob sich das Objekt rechnet oder nicht. Des Weiteren können Sie sich profilieren, wenn Ihnen vorab schon eine vorläufige Finanzierungsbestätigung vorliegt. Die meisten Direktbanken erstellen leider keine vorläufigen Finanzierungsbestätigungen. Hausbanken sind diesbezüglich kooperativer – unter der Voraussetzung, dass Sie in der Vergangenheit ein solventer Kunde waren.

Liegt Ihnen schon vorab eine Finanzierungsbestätigung vor, können Sie gerade bei Verkäufern punkten, die rasch verkaufen wollen. Zudem sehen Makler Finanzierungsbestätigungen sehr gerne, da viele Kaufinteressenten vom Kauf absehen müssen, weil sie keine Finanzierung bekommen.

Generell gilt, dass vor dem Besichtigen von Objekten Vorbereitungen hinsichtlich Finanzierung und Renditeberechnung getroffen werden sollten, um bei Maklern einen guten Eindruck als professioneller Geschäftspartner zu hinterlassen. Zudem ist es sehr sinnvoll sich mittels einer Visitenkarte als Immobilien-Investor zu präsentieren. Überreichen Sie Personen, die Sie kennen oder noch kennenlernen werden Ihre Investoren-Visitenkarte und teilen Sie in diesem Zuge mit, dass Sie auf der Suche nach Immobilien sind. Das eigene Netzwerk eignet sich als eine der besten Quellen für neue Ankaufobjekte bestens. Schnelle Resultate sind jedoch eher nicht zu erwarten. Der Zufluss an Ankaufsobjekten über das Netzwerk ist ein langfristiger Prozess, der erst zeitverzögert Früchte tragen wird. Daher lohnt es sich jetzt schon aktiv ihr Ankaufsvorhaben zu kommunizieren.

Berücksichtigen Sie alle diese Ratschläge können Sie sicherlich in Zukunft das ein oder andere lukrative Immobilien-Investment tätigen. Probieren Sie diese Strategien aus und Sie werden sehen, dass Sie an deutlich bessere Investments kommen wie wenn Sie nur über Immobilienportale oder Zeitungsanzeigen suchen – auch wenn Sie etwas mehr Zeit, Fleiß und Kreativität hineinstecken müssen.